Geldprobleme in unteren Ligen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    +++ Our new board is online! Register now at https://forum.fm-zocker.de/ +++

    • Geldprobleme in unteren Ligen

      Guten Tag,

      würde mich mal interessieren, wie ihr mit den katastrophalen Finanzen bei kleineren Klubs haushaltet. Ich spiele (wie jedes Jahr) zuerst mit dem 1. FC Saarbrücken. Hier hat man knapp 1 Mio. auf dem Konto und das Gehaltsbudget liegt bei knapp -400.000. Da wie in der 3. Liga üblich die meisten Verträge nur noch ein Jahr gelten, verliert man nach einem Jahr viele Stammspieler und hat eigentlich keine Mittel diese Lücke zu stopfen. Durch Verkäufe bin ich zwar leicht ins Plus gekommen, eine Konkurrenzfähige Mannschaft aufzubauen ist aber gar nicht so einfach. Dieses Jahr bin ich glücklicherweise direkt in der ersten Saison aufgestiegen, wodurch ich die finanziellen Möglichkeiten hatte, den Kader Qualitativ und Quantitativ zu verstärken. Wenn man dies aber nicht schafft, steht man vor einem riesigen Problem.

      Nun zu meiner Frage in die Runde:
      Wie geht ihr mit dem Problem um, dass ihr in den ersten 2 Saisons alle Stammspieler verliert und kaum Möglichkeiten habt diese zu ersetzen? Nach welchen Spielern haltet ihr Ausschau? Geht ihr eher nach Gesamtstärke, oder nach Talent/Alter bei Neuzugängen für ein 3./4. Ligist?
    • PaT wrote:

      Kredite aufnehmen, so wie es in dieser Liga leider auch in echt passiert, Schulden machen und auf eine bessere Zukunft hoffen, nicht ganz einfach im FM, aber in der Realität geht es den Vereinen in der 3. Liga auch nicht anders.
      Ich nehme eigentlich nie Kredite auf, wodurch man bei einem 3. Ligisten wirklich vor dem Problem steht, dass man entweder direkt aufsteigt, oder ein paar Jährchen in der Pleiteliga verbringen muss :thumbsup:
    • Die kurzen Verträge sind meistens das Problem, ich versuche daher immer eine ältere "Achse" zusammen zu haben und dann das restliche Transferbudget (natürlich auch mit Krediten) in Talente zu stecken. Wenn man die dann quasi Stamm spielen lässt verbessern die sich ja halbwegs schnell und man kann die mit Überschuß wieder abgeben und wieder von vorne (Achse verbessern, neue Talente holen) so lange, bis man stark genug wird für den Aufstieg. Wie gesagt, entweder man schafft den Aufstieg sofort oder man muss den mühsamen Weg gehen. Und in den unteren Ligen ist der Deadline Day natürlich das absolute Highlight, da bekommt man oft noch ganz gute Spieler für diese Ligen für ganz wenig Ablöse.