Jomo Cosmos F.C. - König(e) des Fußballs

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Ich dachte immer diese SF Challenge ist vorbei, dann kommst Du hier ums Eck und ich schließe mich @BigDickJohnson sehr gerne an, vor allem die Texte passen gut dazu, Nice geschrieben. :thumbsup:

      Auch die Verbindung zum 70er Franchise NY Cosmos finde ich da sehr interessant.

      Damals war die North American Soccer League oder wie sie hieß ja ein Sammelbecken für in die Jahre gekommene Weltstars, mit Spielern wie Pele, Beckenbauer, Carlos Alberto usw. :P

      Mir gefällt die Art und Weise wie Du die Story rüberbringst, werde da gerne weiterhin interessiert dranbleiben.

      Grüße
    • New

      UnWa75 wrote:

      Ich dachte immer diese SF Challenge ist vorbei, dann kommst Du hier ums Eck und ich schließe mich @BigDickJohnson sehr gerne an, vor allem die Texte passen gut dazu, Nice geschrieben. :thumbsup:

      Auch die Verbindung zum 70er Franchise NY Cosmos finde ich da sehr interessant.

      Damals war die North American Soccer League oder wie sie hieß ja ein Sammelbecken für in die Jahre gekommene Weltstars, mit Spielern wie Pele, Beckenbauer, Carlos Alberto usw. :P

      Mir gefällt die Art und Weise wie Du die Story rüberbringst, werde da gerne weiterhin interessiert dranbleiben.

      Grüße
      Danke für die netten Worte! Bin wie gesagt erst kürzlich wieder über den FM gestolpert. Direkt motiviert gewesen und hier dann genau das Quäntchen mehr Motivation gefunden durch die „Challenge“. Klappt halt in aktueller Lebenslange nicht mehr so ganz sich mit nem Kumpel wochenlang zu verschanzen und zu zocken. So hat man wenigstens das Gefühl, das noch einer (virtuell) neben einem sitzt.

      Werde versuchen dran zu bleiben. Fast mehr Arbeit die Artikel hier vorzubereiten und zu posten, als die Saison zu spielen ;)
    • New

      Fünfte Saison - Spielzeit 2024/25

      Vor dem Saisonstart – Ziele und Strategien:
      In der abgelaufenen Saison konnte die Klasse einigermaßen gehalten werden. Für viele der jungen Spieler war es eine komplett neue Erfahrung. Die Erwartungen ans Team steigen auch direkt mit den aber sehr realistischem Ziel „Unteres Mittelfeld“ und dem Pokal-Viertelfinale. Hier gehen wir auch etwas optimistischer in die Verhandlungen auf Basis der letztjährigen (ersten) Erfolge. Das Budget steigt leicht auf 8,6 Mio €, was sowohl Chancen am Transfermarkt eröffnet, als auch potentielle erste Investitionen in die immer schneller vergammelnde Infrastruktur.


      Saisonstart – Verein:
      Der Kaderwert konnte mehr als verdoppelt werden. Die jungen Spieler steigen rasant im Marktwert. Leider steht dem ein marodierender Verein entgegen. Daher ist der Club-Wert nur leicht gesteigert im Vergleich. Das Prestige-Level bleibt gleich. Auffällig ist das enorm verjüngte Durchschnittsalter des Teams mit unter 23 Jahren. Dies gelang durch die Abgabe einiger älterer Kollegen (auch schon in der Vorsaison), die äquivalent durch Jungspunde setzt werden konnten.




      Saisonstart – Weiteres:
      Im letzten Jahr konnte ein wenig Gewinn erwirtschaftet werden. Die Start-Budgets sehen übersichtlich auf dem Niveau des letzten Jahres aus. Immerhin nicht von Anfang an schon im Minus.


      Unser bester Mitarbeiter der letzten Jahre (Hinweis: Masseur) verlies uns nun doch schlussendlich. Wir konnten seinen Ansprüchen mit einem verfallenden Wellnesszentrum nicht mehr genügen. Einige Positionen wurden nachbesetzt, die Mitarbeiterstärken halten sich aber noch in Grenzen, da das Gehalt doch lieber für das Team eingesetzt werden soll. Eine Fehleinschätzung? Die bisherigen Mitarbeiter konnten sich aber fast alle steigern. Hier wird Jomo Cosmos in den nöchsten Jahren auch gezelter nach jüngeren (hoffentlich günstigeren) Talenten schauen, die sich langfristig entwickeln sollen.


      Vollkommene Durchlässigkeit unseres Vereins in die U-Nationalmannschaften prägt das Bild des aktuellen südafrikanischen Fußballs. Weiterhin gespickt mit starken Talenten des Jomo Cosmos sieht die Perspektive nun hoffentlich rosiger aus. Gelingt der Gesamt-Umschwung? Bringt Jomo Sono mit seinen Manager-Fähigkeiten einer ganzen Fußballnation den Umbruch? Dsa wird nur die Zukunft zeigen.

      Aktuell spielen 5 Spieler der aktuellen ersten Mannschaft im Kader der U21: Marais, Sapula, Buthelezi, Mokotjo und Coetzee. Auch in der U19 sind mit Dlodlo, Smuts und Ximba3 Talente unterwegs. Die U15 wird mit van Niekerk verstärkt. Wir sind gespannt welche Spieler sich bis zum Leistungsträger in den Senioren vorspielen können. Der Druck in der Jugend mag nicht derselbe sein wie in Europa, aber als Veranschaulichung sind mittlerweile doch einige gute Dokus im Umlauf, die euch ans Herz gelegt werden könnten.


      Saisonverlauf – Sportliches:
      Wie jedes Jahr die Mannschaftsstärke zu Saisonbeginn. Die Gesamtstärke steigt zwar langsam, aber doch immerhin stetig von Jahr zu Jahr. Es konnte direkt ein wenig Spielermaterial von der Reserve in die erste Mannschaft versetzt werden mit dem IV Sheppard und LV Kuptar.

      Die A-Jugend wirkt wieder extrem stark, die B-Jugend eher nach unterem Durchschnitt.


      Saisonablauf- Management:

      Transferaktivitäten:
      Weiterhin glänzt unser Team mit dem niedrigsten Altersdurchschnitt. Es fehlt zwar an Erfahrung, dafür ist man stärketechnisch im Mittelfeld der relativ ausgeglichenen Liga, bis auf die Top5 Teams.


      Mit Harry Hadebe wurde ein Top-Mann ablösefrei verpflichtet. Das Gehalt bringt zwar einige Unstimmigkeiten im Team mit sich, aber hoffentlich schlägt er gut ein. Weitere Top Stars sind für die Cosmos leider außer Reichweite. Ein leichtes Stürmer-Problem zeichnet sich ab. Leider konnte kurz vor Transferschluss für den jungen Stürmer Max McMillan trotzt Übereinstimmung von Ablöse und Gehalt das Vertragswerk nicht rechtzeitig erstellt werden. Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Eventuell hat hier aufgrund der heruntergekommenen Bürogebäude auch das Faxgerät gestreikt. Bitter für die Cosmos :thumbdown: .
      Mit Ngcobo konnte ein guter Mittelfeldallrounder für die Zentrale von dem Projekt Jomo Cosmosüberzeugt werden. Ximba wurde als amtierender Jugendnationalspieler schon zum Ende der letzten saison verpflichtet. Einige bekannte Abgänge spülen weiteres Geld in die Kasse. Leider konnten sich diese Spieler nicht auf das gewünschte Niveau heben. Andere liefen ihnen den Rang ab. Waseem Isaacs konnte trotz seiner Führungsqualitäten nie bei den Ezenkosis überzeugen, sodass trotz seines Alters noch Interessenten gefunden werden konnten. Wie im letzten Jahr konzentrierten sich weitere Budgetaktivitäten auf die generelle Anpassung der Gehaltsstruktur. Die Ansprüche der Spieler steigen doch in einem nicht zu erwartbaren Maße.




      Letztendlich schlugen aber viele, wie in den folgenden Abbildungen zu erkennen, gut ein. Hadebe als Top-Transfer entpuppte sich, ohne spoilern zu wollen, als echte Verstärkung. Auch Ngcobo war ein überraschend guter Griff, der die abermalig auftretenden kontinuierlichen Verletzungssorgen im Team lindern konnte. Der jetzt schon „ewige“ Maraiszeigte sich als Senkrechtstarter und Kuptar,Sheppard sowie unser Captain Mthabelalandeten weit oben im „Newcomer-Ranking“.




      Jugendmannschaften:
      Wie fast jedes Jahr wird auch diesmal die A-Jugend verstärkt in der Reserve aushelfen müssen. Der Kader bietet aber einiges an Potential. Ziel ist es mit der A-Jugend im oberen Mittelfeld zu landen und mit der B-Jugend die oberste Klasse zu halten.

      Internes:
      Die Zuschauerbeliebtheit stagniert, wenn es nach Trainingsbeteiligung geht (Etwa 18-20 Zuschauer). Jomo Sono versteht es nun auch weit mehr die Medien wieder um den Finger zu wickeln (Medienbeliebtheit 13/20). Ein Vorzeichen, dass er sich wieder in der Nationalmannschaft ins Gespräch bringen möchte?

      Der Status der Infrastruktur wird langsam gefährlich und peinlich. Ich stelle mir insgeheim solche Trainingsanlagen vor:


      Die Stimmung diese Saison halbwegs durch Gehaltsanpassungen oben gehalten. Verletzungen waren weiterhin ein Thema.

      Es wird eine durchaus prägende Saison werden. Insgeheim erhoffen sich die Ezenkosis einen weiteren Schritt nach vorne, der das Fundament für zukünftigen Erfolg legt. Realistischerweise wird dies noch ein paar Jahre dauern, stark abhängig von der Entwicklung des jungen Kaders und des Vereinsprestiges, um die jungen Talente auch weiterhin halten zu können.
    • New

      Saisonende – Mannschaften:

      Pokal:
      Mal schauen, was es dieses Jahr im Pokal gibt. Zuerst einmal...Erstrundenaus im Nedbank Cup. Allerdings leider auch wieder gegen einen der Top 5: Supersport United.

      Im Telkom Knockout Cup jedoch erfreulichere Spiele und Nachrichten. Durch das Starten einer Serie gelingt der Finaleinzug, mit spannenden Auseinandersetzungen, wie hier gezeigt im Viertelfinale gegen den TTM F.C. im Elfmeterschießen. Warum auch immer scheint uns das zu liegen. Im Finale fällt leider kurzfristig unser Stammtorhüter Croats aus. Damit sind wir chancenlos gegen die extrem starken Jungs der Cape Town Spurs. Mit 3:1 verlieren wir das Finale. Da wäre mit einem gesunden Stammtorwart mehr drin gewesen, ohne dem talentierten Ersatz Ntamonde zu Nahe treten zu wollen.


      Nun zur Saison:
      Hierzu gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen. Die durchwachsene Saison war geprägt durch sehr wenige eigene Tore (Stichwort: Stürmer-Problem). Es gab gefühlt mehr „Abs“ als „Aufs“, aber es endet mit einem auf dem Papier sehr souveränen 9. Platz. Bis Saisonmitte sah es wie ein enger Abstiegskampf aus. Der Saisonverlauf wurde aber durch eine gute Rückrunde getragen, sodass das letzte Drittel entspannt angegangen werden konnte.

      Die Reserve konnte sich etwas steigern. Die Kontinuität hat auf jeden Fall geholfen. Trotzdem konnte es nur unter Berücksichtigung guter A-Jugendspieler gelingen.



      Am Team änderte sich nicht viel bis Saisonende. Dann aber ein Paukenschlag: Die Transfergespräche mit Max McMillan (siehe Transfers oben) konnten wieder aufgenommen werden. Diesmal erfolgreich für eine Rekordablöse, die über einer Millionen Euro liegt! Was für finanzielle Auswüchse im südafrikanischen Vereinsfußball. Der Stürmer steht damit ab der nächsten Saison für die Ezenkosis auf dem Platz.




      Ein weiterer Meilenstein konnte erreicht werden: Mit Hadebe haben die Jomo Cosmos seit Ewigkeiten wieder einen Nationalspieler der Bafana Bafana im Team.


      Trotz der weiterhin positiven Entwicklungen wurden uns wie immer die Abwertungsrunden zum Verhängnis. Hier die Abwertung zur Saisonhälfte. Wann dreht sich endlich hier das Blatt?


      Die Jugendarbeit zu vergleichen wir dimmer schwieriger für mich. Es variiert immer extrem von Saisonstart über -mitte bis -ende. Was man jedoch durchaus hervorheben kann ist die gute Durchlässigkeit zwischen Jugend und Senioren. Viele Spielerverträge (Rekordjahr: letzte Saison) werden geschlossen und es wird eine echt Perspektive geboten. Im nationalen und internationalen Vergleich stagniert man aber wohl.


      Die Profiverträge im letzten Jahr bilden bekannterweise noch nicht die schon geschlossenen Verträge ab. Dies wird erst in der nächsten Saison vervollständigt.

      Die A.Jugend konnte ihre Erwartungen mit Platz 4 erfüllen. Die B-Jugend übererfüllte ihre Ziele sogar. Ein ordentlicher 6. Platz wurde am Ende erreicht.


      Ähnliche Spieler wie letztes Jahr wurden intern ausgezeichnet. Notenbester Spieler war mal wieder unser Torwart, Leathan Croats. Bester junger Spieler war diesmal Dauerbrenner Marais. Nationalspieler Hadebe wurde direkt Publikumsliebling, wobei innerhalb der Saison unser LVDitshego sich ins Rampenlicht spielt mit 4 Auszeichnungen zum Spieler des Spiels.


      Nationalmannschaft:
      Über die Leistungen in diesem Jahr mit Litauen wird eher Stillschweigen vereinbart. Man setzt sich zwar in den Nations League Play-Offs extrem knapp gegen den Kosovo durch, scheitert dann aber weiterhin sang- und klanglos. Es wird keine Weiterbeschäftigung dort geben.

      Weltrangliste:
      Eine Dauerkonstante: Südafrikaauf Platz 73 herum. Es scheint noch keine wirkliche Veränderung einzutreten. Kein Effekt der Jomo Cosmos ist spürbar.



      Kurzes Saisonfazit:
      Alle Erwartungen wurden erfüllt. Eine wichtige Verstärkung wurde schon in trockene Tüchergebracht und die jungen Spieler blieben bis auf Kuptar (halbes Jahr Ausfall), weitgehend vom Verletzungspech verschont. Alle Verantwortlichen schauen mit Spannung aufs nöchste Jahr!